Diagnose: Affluenza (Konsumismus)

Affluenza: “Konsumismus, auch Konsumerismus oder Konsumentismus (von lat. consumere – verbrauchen), ist ein übersteigertes Konsumverhalten zum Zweck der gesellschaftlichen Distinktion oder des Strebens nach Identität, Lebenssinn und Glück.” (Wikipedia)

Eine satirische Abhandlung über einen potentiellen Ausbruch einer ansteckenden Krankheit in den USA hat mich gerade wieder in der Vorweihnachtszeit stark berührt. Affluenza, ein Begriff der im Englischen tönt wie Influenza (Grippe), ist ein Konstrukt das schon vor einigen Jahren geprägt wurde um aus gesellschaftskritischer Sicht auf unser für normal gehaltenes Konsum- und Sozialverhalten aufmerksam machen.

Hier gibt es eine tolle filmische Umsetzung der Problematik: Kinder und Jugendliche die in einer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft aufwachsen haben oft keine Vorstellung, dass nur die wenigsten, auch in unseren Kulturkreisen, derart privilegiert sind. Das Video ist in Australien gemacht; hier eine Version mit deutschen Untertiteln.

Doch es sind ja nicht nur unsere Teenager betroffen von der Krankheit: Die englische Definition des Begriffs verdeutlicht dass viele Erwachsene den Virus auch in sich tragen:

Affluenza: 1. A painful, contagious, socially transmitted condition of overload, debt, anxiety and waste resulting from the dogged pursuit of more. 2. The bloated, sluggish and unfulfilled feeling that results from efforts to keep up with the Joneses. 3. An epidemic of stress, overwork, waste and indebtedness caused by the pursuit of the American Dream. 4. An unstable addiction to economic growth.

“Affluenza: 1. Eine schmerzhafte, ansteckende, sozial übertragbare Kondition von Überforderung, Schulden, Angst und Sorge, und Abfall, entstanden aus dem verbissen Besterben nach mehr. 2. Das aufgeblähte, träge, und unerfüllte Gefühl das davon kommt dass man sich immer am Maßstab der Nachbarn misst. 3. Eine Epidemie von Stress, Überarbeitung, Abfall, und Verschuldung verursacht durch das Streben nach dem “American Dream”. 4. Eine instabile Sucht nach Wirtschaftswachstum.”

Oder warum gäbe sonst die Thematik vom Burnout in unseren Kreisen so viel zu reden? Geniesse zur Veranschaulichung den Dokufilm “Arbeiten bis zum Umfallen – Volksleiden Burnout” von meiner Bekannten Annette Hoth vom ZDF:

So wünsche ich euch allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und frohe Festtage. Und bevor sie nun losrennen um die letzten, ach so dringenden, Weihnachtseinkäufe zu tätigen, empfehle ich ihnen sich hin zu setzen und zur Ruhe zu kommen. Lesen sie vielleicht zwei-, dreimal die obige Definition von Affluenza langsam durch. Dann lassen sie los und reflektieren sie ob sie nicht das eine oder andere Symptom bei ihnen selbst erkennen können.

Die gute Nachricht ist, dass sie bei einer vermuteten Ansteckung nichts machen müssen ausser im Kontakt zu bleiben mit den Menschen die ihnen wichtig sind im Leben. Denn ihre Präsenz ist das Bedeutungsvollste, das sie verschenken können!

Hier kannst du noch mehr zum Thema erfahren: eigene Blog Beiträge zum Thema Affluenza (auf Englisch)

4 thoughts on “Diagnose: Affluenza (Konsumismus)

  1. Othmar, happy New Year and thank you for the warning about Affluenza which most of us suffer from to one degree or another. A large part of the problem is simply complacency. Over time we learn to take our standard of living for granted and so it’s vitally important that we are regularly shocked out of our complacency by graphic content such as in this video.

    1. Malcolm,
      thank you for your wishes and your thoughts. You have observed very well that in the Western world complacency is a big factor for the lack of treatment. My recent move to Central Europe clearly illustrates that. The majority of people here don’t get a sense of urgency (maybe because there is no ‘Detroit’ here and the average consumer is getting by with a little added effort…) and thus the infection is simply being ignored.

Help make this blog a dia(b)logue! - Ich lade dich ein mitzuschreiben!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s